Farbpsychologie der Kleider

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Farbpsychologie der Kleider

Beitrag  Sramana am Di Dez 23, 2014 12:18 am

Hier ein Blogeintrag von mir => https://sramanablog.wordpress.com/2014/12/21/farbpsychologie-der-kleider/

Ist es nicht sehr aufschlussreich, wie Farben unsere Wirkung nach Außen verändern?
Wer schrill und bunt auftritt, wie zum Beispiel Nina Hagen, erweckt sofort Aufmerksamkeit. Während wir gerne über den tristen Jeanslook hinwegsehen, wenn er uns begegnet.

Hast Du den Mut schrill und bunt unter Menschen zu gehen? Ob Mann oder Frau – um sich bunt gestylt unter die Masse zu mischen, benötigt man Selbstbewusstsein. Dabei erwecken gerade helle, grelle Farben nicht nur Aufmerksamkeit, sondern überwiegend positive Resonanz.
Aber auch positives Entgegenkommen muss man verpacken können. ;-)

Rot geschminkte Lippen wirken verführerisch und erotisch und erwecken die Aufmerksamkeit der Männer.
Grelle bunte Kleidung oder hell gemusterte Oberteile laden zum Lächeln ein und auch unbekannte Menschen strahlen und sprechen Dich an.

“Kleider machen Leute”!

Was sagen die Farben der Bekleidung über den Träger aus?

Wenn in Deinem Kleiderschrank Blautöne überwiegen, strahlst Du Vertrauen, Sicherheit und Ruhe aus. Du legst Wert auf Ausgeglichenheit Ruhe, Treue und Beständigkeit. Hellblauen Kleidungsstücken verleihen Dir Helligkeit, Zartheit, Jugendlichkeit, Lebendigkeit und Leichtigkeit. Mittelblau oder auch Royalblau weisen auf Extravaganz hin.
Menschen die Blautöne vermeiden, fehlt innere Ruhe.

Menschen die Grün bevorzugen, legen Wert auf Zuverlässigkeit, Bescheidenheit, Mitgefühl und soziale Kompetenz. Um seine zarten Anteile zu unterstützen, sollte man Apfel- oder Pistaziengrüne Kleidungsstücke tragen, diese Farben symbolisieren die Milde einer Person. Die Farbkombination Flaschen – oder Smaragdgrün mit Schwarz symbolisiert Macht und Autorität.

Gelb verspricht Optimusmus, Temperament, Humor und Aufgeschlossenheit. Wer Sonnengelb trägt wirkt leicht und fein. Ein giftiges Gelb fällt besonders auf und wirkt aufdringlich. Wer gerne Sonnen – oder Maisgelb trägt, präsentiert eine glückliche Seele und ein heiteres Wesen.

Rote Kleidung symbolisiert Kraft und Dominanz. Selbstbewußtsein, Kreativität und Durchsetzungskraft sind Attribute die man Menschen nachsagt, die gerne rote Klamotten anziehen. Rote Fingernägel und Lippen werden als die “Waffen einer Frau” bezeichnet. Rot kann auch ordinär und geschmacklos wirken.
Männer die keine Rottöne mögen, haben manchmal eine unerfüllte Sexualität oder stehen unter erotischen Leistungsdruck.

Orange kann Lebensfreude und Jugendlichkeit ausdrücken, aber auch aufdringlich und extrovertiert wirken.Ein gedecktes Orange symbolisiert Wärme.
Menschen die Orange vermeiden haben Probleme ihre Kreativität zu entfalten.

Wer hauptsächlich Violett trägt, wirkt sehr ernsthaft und hinterfragt alles. Violett strahlt Egoismus aus.

Braune Kleidung weist auf ökologisches Bewusstsein hin. Der Träger brauner Bekleidung wirkt natürlich, bodenständig und bescheiden. Dunkles Braun strahlt etwas geheimnisvolles und tiefgründiges aus, wirkt aber trotzdem nett und freundlich. Elegante braune Kleidung erweckt einen gediegenen, soliden Eindruck.

Der Hang, sich weiß zu kleiden, zeugt von Ehrgeiz und oft von Berechnung. Wer überwiegend weiße Kleidung trägt, lebt in einer Scheinwelt, trennt sich vom Weltlichen.

Die Farbe Grau bevorzugen Menschen die eher vorsichtig und zurückhaltend sind, bzw. lieber im Hintergrund agieren.

Individualisten, Egozentriker und Täuscher bevorzugen schwarze Bekleidung.
Andauernder Hang schwarz zu tragen zeugt von Dominanzstreben, Ehrgeiz und Intellekt. Schwarz steht aber auch für Individualität, wirkt geheimnisvoll und mystisch und erweckt gerne den Anschein der Unnahbarkeit.

Meistens wählen wir unsere Kleidung nach der Situation aus: mit einer Jogginghose erscheint man eher selten auf einer Abendveranstaltung. Auch die Jahreszeiten wirken sich auf die Kleiderwahl aus: im Sommer überwiegen helle Pastelltöne, im Winter eher dunklere Töne.

Dabei wäre es sinnvoller, gerade jetzt im Winter möglichst häufig Orange und Gelb zu tragen ;-)



Bleibt gesund und munter!!
avatar
Sramana
Art DirectorIn

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3489
Alter : 52
Points : 4955
Anmeldedatum : 28.03.08

http://www.sramana.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten